Kinderzimmer Streichen

Farben und Farbkombinationen rund ums Kinderzimmer

Ob Rot, Grün oder Blau: Wandfarben beeinflussen unser Wohlbefinden. Wie sich Ihr Kind in seinem Reich fühlen wird, hängt unter anderem von der Zimmerfarbe ab. Wählen Sie den richtigen Farbton, können Sie das Gemüt Ihres Kindes positiv beeinflussen. Unser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie das Kinderzimmer streichen sollten – hier eine Anleitung.

1. Die richtige Wandfarbe fürs Kinderzimmer: Kleine Tricks. Große Wirkung.

Ihr Sprössling besteht auf Rot, Sie bevorzugen eher ein sanftes Blau: Nicht immer scheint die Lieblingsfarbe ihres Kindes geeignet für das Kinderzimmer zu sein. Wir müssen Ihnen sicher keine Erziehungstipps geben, aber: Finden Sie Kompromisse mit Ihrem Kind, schließlich verbringt Ihr Sprössling mehr Zeit im Kinderzimmer als Sie.

Hellere Farben eignen sich vor allem in kleineren Räumen, da sie den Raum optisch vergrößern. Dadurch wirkt der Raum leichter und weiter. In größeren Räumen können Sie ruhig zu kräftigeren Farben greifen. Dunkle und düstere Farben sollten es dennoch nicht sein, diese würden Ihr Kind aufwühlen, statt es zu besänftigen. Selbstverständlich sollten Sie bei der Farbwahl im Kinderzimmer den Geschmack Ihres Sprösslings berücksichtigen. Was bringt das entspannteste Blau, wenn Ihr Kind die Farbe nicht ausstehen kann? Richtig, nichts als Ärger und Frust!

Farbe und Design sorgen auch im Kinderzimmer für das Gefühl und Wohlfühlfaktor.

2. Nicht mehr als zwei Wände im Kinderzimmer bemalen

Wir empfehlen nicht mehr als zwei Wände in einer Knallfarbe zu streichen, sonst droht das Kinderzimmer schnell einengend zu wirken. Fällt Ihnen die Auswahl bei so vielen möglichen Farbvarianten schwer, können Sie verschiedenen Farben natürlich miteinander vereinen.

Achten Sie auf eine harmonische Farbkombination, auch sollte die Wandfarbe mit der Einrichtung des Kinderzimmers harmonieren. Wie wäre es mit Komplementärfarben? Diese stehen sich im Farbkreis gegenüber. Der Kontrast zwischen zwei Komplementärfarben ist dadurch besonders intensiv.

Trotzdem harmonieren diese Farben bestens und passen daher sehr gut zusammen. Komplementärfarben sorgen nicht nur für Abwechslung, sondern bringen auch frischen Wind und Farbe ins Kinderzimmer.

3. Streich-Ideen fürs Kinderzimmer: Bereiche unterschiedlich gestalten

Spielen, schlafen, lernen: Auch im Kinderzimmer gibt es viele Bereiche, die Ihr Nachwuchs unterschiedlich nutzt. Farblich können Sie diese Bereiche aufteilen. So bekommt das Kinderzimmer eine klare Struktur und ist immer auf die jeweiligen Bedürfnisse des Kindes bestens angepasst.

Selbstverständlich liegt allen Eltern das Wohl des Kindes sehr am Herzen. Schließlich möchten alle, dass sich Ihre kleinen Schätze pudelwohl in Ihrem Zimmer fühlen. Wie wäre es mit einer Spielecke in einem anregenden Rot? Oder einem Schlafplatz in einem beruhigenden Blau?

Farbakzente müssen jedoch nicht immer mit Wandfarbe gesetzt werden. Neben Möbelstücken können auch Accessoires, Stofftiere, Kissen und mehrfarbige Stoffboxen dem Kinderzimmer einen bunten Touch verleihen. Dabei gilt: Weniger ist mehr! Zu viel Schnickschnack kann ziemlich anstrengend für die Augen werden.

4. Unser Geheimtipp: Magnetfarbe

Wer seinem Kind besonders viel Raum für Kreativität und Selbstverwirklichung geben möchte, dem können wir Magnetfarbe wärmstens empfehlen. Mit Magnetfarbe sieht die Wand im Kinderzimmer zwar wie eine gewöhnliche Wand aus, doch ist das Anbringen von Postern und selbstgemalten Bildern mit Magneten möglich.

Nägel und Heftzwecken gehören der Vergangenheit an. Alles, was Sie brauchen um selbstgemalte Schlösser, Comicfiguren oder Tierzeichnungen zu befestigen, sind lediglich Magnete. So bieten Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, das Kinderzimmer mitgestalten zu können. Strahlende Kinderaugen sind vorprogrammiert.

Buchen Sie Ihren Maler noch ganz bequem heute, damit nicht nur Ihre Kinder, sondern auch Sie strahlen. Ob Rot, Grün oder Magnetfarbe spielt für unsere Maler keine Rolle. Liebevoll und sorgfältig wird jede Farbe im Nu an die Wand gezaubert. Dabei genießen Sie unser Rundum-Sorglos-Paket: Von der Malersuche bis zur Abwicklung des Auftrags übernimmt Weissmaler für Sie alles!

Doch nicht selber machen? Angebot vom Profi anfordern
Unverbindliches Angebot von Weissmaler anfordern

weitere Ratgeber Artikel