RAL-Farben

Lesezeit
3 Min.
0
0

Wer beim Renovieren darüber nachdenkt, seinen Wänden einen frischen Anstrich zu geben, stößt auf der Suche nach der richtigen Farbe mit Sicherheit häufiger über den Begriff RAL-Farben. Doch war genau verbirgt sich hinter dem Begriff und den damit verbundenen Zahlencodes? Weissmaler klärt alles Wissenswerte über das RAL-Farbsystem auf.

Ihre Wand vom Preis-Leistungs-Sieger streichen lassen?

1. Die Entstehung des RAL-Farbsystems

Vor mehr als 85 Jahren, im Jahr 1927 um genau zu sein, schuf das damals noch unter dem Namen Reichs-Ausschuß für Lieferbedingungen (kurz RAL) bekannte Institut eine genaue Normierung für Farbtöne, um die Farbkommunikation in der Industrie zu vereinfachen.

Zu Beginn umfasste die eingeführte Farbnormierung 40 Farben. Im Laufe der nächsten Jahrzehnte stieg die Anzahl auf 213 RAL Classic Farben und 2.328 RAL Farben insgesamt.

RAL Classic Farben sind einer vierstelligen Nummer zugeordnet, die einer Unterscheidung zwischen matten und glänzenden Farben dienen. Wenn hinter der Nummer “HR” notiert ist, ist der matte Farbton hinterlegt. Steht hingegen “GL“ hinter den Nummern, handelt es sich um glänzende Farbtöne.

Die erste Ziffer dient der Systematisierung der Farbe:

  • 1 für RAL Farben Gelb
  • 2 für RAL Farben Orange
  • 3 für RAL Farben Rot
  • 4 für RAL Farben Violett
  • 5 für RAL Farben Blau
  • 6 für RAL Farben Grün
  • 7 für RAL Farben Grau
  • 8 für RAL Farben Braun
  • 9 für RAL Farben Weiß und Schwarz

Dahinterstehende Nummern sind fortlaufend und bezeichnen den spezifischen Farbton (bspw.: steht 7043 für Verkehrsgrau oder 7047 für Telegrau). Zur genaueren Orientierung unter den einzelnen Farben hilft ein Blick in die entsprechenden Tabellen für RAL Farben oder entsprechende RAL Farbfächer.‍

2. Verwendung des RAL-Farbsystems

Der Vorteil einer Normierung von Farben, wie etwa beim RAL-Farbsystem, besteht darin die Notwendigkeit von Farbmustern aufzulösen. Statt sich auf definierten Materialien einer gewünschten Farbe zu nähern, haben Lieferanten nun, durch Nummerierungen, die Möglichkeit exakte Farbwünsche zu treffen.

Viele wichtige Institutionen greifen auf die Farbpalette des RAL-Systems zurück. Unternehmen aus den Bereichen der Industrie, Verkehrssicherheit sowie Bauindustrie verwenden das Farbsystem regelmäßig, wodurch dieses kontinuierlich an industrielle Erfordernisse angepasst wird.

Die Register erfüllen nicht nur sämtliche DIN-Normen, sondern werden auch als Farbvorlage für Gestaltungen genutzt. Zusätzlich umfassen sie auch Sicherheits- und Signalfarben.

Jede der 213 Classic Farben, aus dem RAL-Farbsystem wird unter einem individuellen Namen und einer vierstelligen Nummer geführt.

RAL Farbtabelle Rot Pink und Lilatöne

RAL-Farbtabelle:Gelb und Orangetöne

RAL Farbtabelle Rot Pink und Lilatöne

RAL-Farbtabelle: Rot, Pink und Lilatöne

RAL Farbtabelle Blau und Grüntöne

RAL-Farbtabelle: Blau und Grüntöne

RAL Farbtabelle Braun und Grautöne

RAL-Farbtabelle:Braun und Grautöne

RAL Farbtabelle Braun Weiß und Schwarztöne

RAL-Farbtabelle: Braun, Weiß und Schwarztöne

Doch nicht selber machen? Angebot vom Profi anfordern

3. Varianten des RAL-Farbsystems

Neben den, vor allem von der Industrie genutzten RAL Classic Farben, führt die RAL GmbH einige weitere Farbkategorien und Produkte. Dazu zählen:

  • RAL EFFECT
  • RAL DESIGN System
  • RAL DIGITAL
  • RAL COLORCATCH NANO
  • RAL PLASTICS

Zu den RAL EFFECT Farben zählen 70 Metallicfarben, welche mit 420 Uni-Farbtönen harmonieren. RAL EFFECT Farben lassen sich an den vier Ziffern mit Bindestrich erkennen.

Beim RAL DESIGN System handelt es sich um eine Sammlung von 1.625 Farben, die dem international anerkannten CIELAB System folgt. Farben aus dem RAL DESIGN System haben keine individuellen Farbnamen, sondern folgen einer siebenstelligen Nummer.

RAL DIGITAL enthält eine Übersicht aller Farben aus den Kategorien RAL CLASSIC, RAL DESIGN und RAL EFFECT.

RAL PLASTICS versteht sich als Farbsammlung für Kunststoffe. Zu ihr gehören die 100 meistverwendeten Farben aus RAL CLASSIC.

Unverbindliches Angebot von Weissmaler anfordern

Weitere Ratgeber Artikel:

streichen

Latexfarbe

verputzen

Gipsputz

Schimmel entfernen

Schimmel im Bad entfernen

verputzen

Buntsteinputz

renovieren

Feuchter Keller