Schimmel-Entfernung

Unsere Experten-Tpps, wie Sie den Schimmel entfernen können.
Lesezeit
3 Min.
0
0

Schimmel in der Wohnung – der Alptraum vieler Menschen schlechthin! Ist der Schimmelpilz einmal da, breiten sich die Plagegeister rasant aus. Dass man Schimmel schnellstmöglich entfernen sollte, ist vielen klar. Dass die Ursache statt der Symptome bekämpft werden muss, wissen die wenigsten. Manchmal reichen bereits Hausmittel aus, um den Schimmel entfernen zu können. Wir klären, wie Sie am besten vorgehen können und wann ein Profi ran muss.

Ihre Wand vom Preis-Leistungs-Sieger streichen lassen?

In Kürze: 

  • Schimmel unterscheidet sich in zwei Arten: grün und schwarz
  • Schimmel kann mit 70-prozentigem Alkohol aus der Apotheke beseitigt werden
  • Aus Möbeln ist Schimmel nicht entfernbar
  • Schimmelbefall ab einem halben Quadratmeter sollten vom Profi entfernt werden

1. Wie entsteht eigentlich Schimmel?

Wer seinen Feind nicht kennt, weiß nicht wie er ihn besiegen kann. Daher wollen wir Sie erst einmal darüber aufklären, was Schimmel ist und wie er entsteht.

Der Schimmelpilz ist ein Mikroorganismus. Um wachsen und gedeihen zu können, braucht er Folgendes:

  • Feuchtigkeit
  • Wärme
  • Sauerstoff

Den eigentlichen Schimmel können wir mit unserem bloßen Auge nicht erfassen. Dass, was wir sehen, sind die Sporen und Pilzfäden, die sich ausbreiten. Ist beispielsweise eine Wand von Schimmel betroffen, breiten sich die Schimmelsporen kreisrund aus. Erst wenn keine Behandlung erfolgt, wachsen sie zu einem Pilzteppich heran.

Folgende Arten von Schimmel können in der Wohnung auftreten

Grundsätzlich kann die Wohnung von zwei Schimmelarten befallen werden:

  • Schwarzer Schimmel
  • Grüner Schimmel

Die wohl bekannteste Schimmelart in Deutschland ist der “grüne Schimmel”. Diese Art von Schimmel erscheint auch häufig als grauer Schimmel.

Diese Schimmelart ist vor allem in Blumenerde und Bausubstanzen in der Nähe von Heizkörpern zu finden, da die feuchtwarme Luft ihnen einen perfekten Nährboden bietet.

Schwarzer Schimmel ist vor allem auf Wänden, Tapeten sowie hinter Schränken oder der Heizung zu finden. Auch Lebensmittel können von dieser Schimmelart betroffen sein. Eine akute Gefahr für den Menschen besteht bei der Aufnahme von Lebensmitteln, die vom schwarzen Schimmel betroffen sind.

Die Farbe des Schimmels sagt wenig über seine Gefahr aus. Egal, ob grüner oder schwarzer Schimmel – dieser sollte in jedem Fall schnell beseitigt werden. Sonst drohen Atemnot, eine Rötung der Augen, eine laufende Nase oder die Symptome einer Allergie.

2. Schimmel in der Wohnung entfernen

Eins vorweg: Möchten Sie den Schimmel in Ihrer Wohnung beseitigen, sollten Sie diesen niemals mit bloßen Händen berühren! Schutzhandschuhe verhindern den direkten Kontakt mit Sporen. Eine Schutzbrille sowie ein Atemschutz schützen Ihre Augen und Atemwege!

Schimmel sieht nicht nur unschön aus, sondern macht auch noch krank. Besonders stark sind Kinder, Allergiker, ältere und geschwächte Menschen betroffen. Beim Entfernen von Schimmel kommt es auf die korrekte Technik an, in einigen Fällen können sogar Hausmittel helfen.

Schimmel von der Tapete entfernen

Ist Ihre Liebling-Tapete von Schimmel betroffen, müssen Sie diesen schnell beseitigen. Hierbei entfernen Sie am besten die betroffene sowie benachbarte Bahnen. Achten Sie dabei darauf, dass der Schimmel möglichst wenig aufgewirbelt wird. Sitzt der Schimmelbefall unter der Tapete, holen Sie sich einen Experten zur Hilfe. Anders lässt sich der Schimmel nicht beseitigen.

Wandbefall – Schimmel mit Alkohol entfernen

Ist der Schimmelbefall an der Wand klein und oberflächlich, kann der Schimmelpilz mit 70-prozentigem Alkohol (Ethylalkohol) beseitigt werden.

So werden die Schimmelpilze abgetötet. Wichtig hierbei ist jedoch, den Schwamm im Anschluss sofort zu beseitigen. Dazu am besten in eine Plastiktüte legen und diese in den Müll schmeißen.

Schimmelbefall Möbel

Die kleinen Plagegeister haben Ihre Lieblingsstuhl befallen. Klar, dass Sie so schnell wie möglich den Schimmel entfernen möchten. Der beste Schimmelentferner für Möbel ist ebenfalls Ethylalkohol. Glatte Oberflächen (Tische oder Stühle) lassen sich problemlos abwischen.

Anders sieht es bei Polstermöbeln, wie der Couch oder dem Sessel aus. Hat sich der Schimmel in die Möbel hineingefressen, ist er nicht zu entfernen. Teppiche, Vorhänge oder Kleidung können ebenfalls nicht gerettet werden.

Silikonfugen behandeln

Fugen sowie Fensterrahmen bieten im WC den perfekten Nährboden für schwarzen Schimmel. Schimmel im Bad entfernen ist ebenso wichtig. Sind Ihre Fugen nur oberflächlich befallen, können Sie diese mit einem Lappen feucht wischen. Behandeln Sie die Fläche anschließend mit Alkohol – so hat der Schimmel keine Chance.

Schimmel entfernen

Sie haben Schimmel in der Wohnung entdeckt? Dann muss dieser dringend beseitigt werden.

Schimmel entfernen

Sitzt der Schimmelbefall unter der Tapete, holen Sie sich einen Experten zur Hilfe. Anders lässt sich der Schimmel nicht beseitig.

Entfernung Schimmel

Auch der Schimmel in den Fugen muss behandelt werden.

3. Schimmel entfernen – Hilfe vom Profi

Bei Flächen ab einem halben Quadratmeter, die von Schimmel befallen sind, empfiehlt das Umweltbundesamt bereits einen Profi zu Rate zu ziehen.

Ist jedoch eine ganze Wand befallen oder der Schimmel bis zum Putz vorgedrungen, sollten Sie sofort einen Fachmann beauftragen. Sonst gefährden Sie Ihre Gesundheit.

Ein Fachmann garantiert Ihnen, dass der Schimmel restlos fachgerecht entfernt wird. Vor allem bei der Schimmelbekämpfung ist es wichtig, die Ursache zu behandeln. Werden nur die Symptome behandelt, droht der Schimmel wiederzukehren.

Schimmel entfernen: Der Kostencheck

Die Kosten für die Schimmelentfernung vom Experten können unterschiedlich hoch sein. Grundsätzlich muss neben der oberflächlichen Entfernung eine chemische Behandlung durchgeführt werden, da Menschen den Schimmel mit bloßem Auge nicht erfassen können.

Kalkulieren Sie mindestens 1000,-€ (inkl. MwSt.) für das Entfernen des Schimmels.

Schimmel ist gesundheitsgefährdend, daher sollte bei größeren betroffenen Stellen ein Fachmann zu Rate gezogen werden. Ihre Gesundheit oder die Gesundheit Ihrer Liebsten hat immer Vorrang!

Doch nicht selber machen? Angebot vom Profi anfordern
Unverbindliches Angebot von Weissmaler anfordern

Weitere Ratgeber Artikel: