Silikatfarbe

Auch wenn unter den Begriff Mineralfarben weitere Farbarten fallen wie die Kalkfarbe, wird dieser in den meisten Fällen synonym für Silikatfarbe verwendet. Silikatfarbe (auch als Keimfarbe bekannt) gehört mit Sicherheit nicht zu den populärsten Farben, bietet durch seine chemische Zusammensetzung jedoch viele Vorteile herkömmlichen Farben gegenüber.

Lernen Sie in unserer kurzen Übersicht alles Wichtige über die Eigenschaften, Anwendungsbereiche und Vor- und Nachteile von Silikatfarbe.
 

1# Silikatfarbe Eigenschaften

Bei Silikatfarbe handelt es sich um ein Anstrichmittel, dass das mineralische Bindemittel Kaliumsilikat verwendet. Anders als bei organischen Bindemitteln verklebt dieser nicht nur mit dem Untergrund, sondern reagiert chemisch mit diesem und verbindet sich auf die Art dauerhaft. Diesen Prozess des verbindens nennt man auch “Verkieselung”.

Silikatfarbe kann jedoch ausschließlich auf mineralische Untergründe aufgetragen werden, da Verkieselung nur mit alkalischen Stoffen möglich ist. Im Innenbereich sind das:

  • Zement/Beton
  • Gips
  • Kalkhaltige Untergründe

Für das Überstreichen von Tapeten eignen sich somit andere Farbarten (wie beispielsweise Dispersions- oder Latexfarbe) besser. Bei Silikatfarbe, die im Baumarkt erhältlich ist, handelt es sich meist um Silikat-Dispersionsfarbe. Reine Silikatfarbe ist in der Regel nur über Fachhändler erhältlich, da diese speziell angerührt werden muss.
 

2# Silikatfarbe Vorteile und Nachteile

Silikatfarbe zählt zwar zu den exklusiveren Farbarten, weiß jedoch durch seine starken Vorteile zu überzeugen.

Gerade aus ökologischer Sicht eignet sich Silikatfarbe besonders hervorragend. Das natürliche Bindemittel ermöglicht einen vollständigen Verzicht auf:

  • Lösungsmittel,
  • Weichmacher und
  • Konservierungsstoffe ermöglicht.

Dies trägt weiterhin dazu bei, dass Silikatfarbe äußerst gut Verträglich für Allergiker ist. Die alkalische Struktur der Farbe verhindert weiterhin die Bildung von Schimmelpilzen.

Durch die chemische Zusammensetzung aus anorganischen Bestandteilen zählt Silikatfarbe zu den langlebigsten und robustesten Farben. Dadurch eignet sie sich vor allem zum Schutz von Fassaden und Denkmälern. Silikatfarbe gilt als:

  • atmungsaktiv und reinigungsfähig,
  • vollständig lichtecht,
  • resistent ggü.schwefelhaltigen Abgasen,
  • wetterfest und
  • kreiert atmungsaktive Wände.

Dem gegenüber steht der recht hohe Preis. Reine Silikatfarbe ist eben lediglich beim Fachhändler erhältlich. Dadurch, dass die Farbe speziell auf Nachfrage angerührt werden muss, lassen sich Farbwünsche nicht einfach anhand der Normierung einer RAL-Farben-Skala auswählen. Beim Anrühren der Farben kann man sich jedoch den gewünschten Farben annähern.

Silikatfarbe lässt sich nicht lagern. Haben Sie sich einmal dazu entschlossen Silikatfarbe zum Streichen Ihrer Wände, oder der Fassade zu verwenden, sollten Sie sich darauf vorbereiten die Farbe innerhalb eines Tages zu verbrauchen.

Zur Übersicht zeigen wir Ihnen alle Vor- und Nachteile in Kürze:

VorteileNachteile
Äußerst Umweltfreundlich durch Verzicht auf Lösungsmittel, Weichmacher und KonservierungsstoffeReine Silikatfarbe ist nicht im Baumarkt erhältlich, sondern muss bei einem Fachhändler angemischt werden
Nahezu unverwüstlich, damit besonders für den Schutz von Fassaden und Denkmälern geeignetKeine Normierung anhand von RAL-Farb-Skala möglich
Sehr gut verträglich für Allergikerlässt sich nicht lagern und muss schnell verbraucht werden
Verhindert SchimmelbildungHoher Preis
Wasserfest 
Hohe Deckkraft 

 

3# Anwendungsbereiche von Silikatfarbe

Silikatfarbe eignet sich zwar durch seine unverwüstlichen Eigenschaften in erster Linie als langlebiger und schützender Anstrich für Fassaden, ist aber vor allem durch seine umweltfreundliche Beschaffenheit eine willkommene Alternative in ökologischen Haushalten.

Innensilikatfarbe ist außerdem in Allergikerhaushalten zu empfehlen. Noch höhere Verträglichkeit erhalten Sie mit Sol-Silikatfarbe. Die ökologische Innenfarbe wird in regelmäßigen Abständen von unabhängigen Instituten auf Schadstoffe geprüft.

Sol-Silikatfarbe eignet sich dadurch besonders für

  • Kindergärten,
  • Schulen und
  • Krankenhäuser.

Beachten Sie beim Anwenden von Silikatfarbe jedoch, dass diese nur nass-in-nass gestrichen werden kann. Haben Sie vor ganze Wände zu bestreichen, tun Sie dies am besten mit Unterstützung von ein paar Freunden, um zu verhindern, dass die Farbe vor dem nächsten Anstrich bereits trocknet.

Info: Silikatfarben lassen sich nur mit Bürsten auftragen.
 

 
Fazit: Mit Silikatfarbe schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre und ein Gefühl von Sicherheit in jedem Innenbereich. Bei Fassaden und Außenanstrichen sorgen Sie für einen langlebigen und lichtechten Schutz der Farbe.

Silikatfarbe ist eine besonders umweltfreundliche Wahl, die auch Allergikern sehr entgegenkommt. Allerdings handelt es sich bei Silikatfarbe um eine recht kostspielige Wahl, die außerdem, durch die geringe Lagerungszeit unverzüglich verarbeitet werden muss. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Malerprofi, um ein garantiert einwandfreies Ergebnis zu erhalten.

Haben wir Ihr Interesse an Silikatfarbe geweckt? Über uns können Sie Ihre Farbe erhalten. Weissmaler ist deutschlandweit tätig – ob in Kiel, Erfurt oder Augsburg.
 

Silikatfarbe

Das könnte Sie auch interessieren

info roll block monitor arrow-swing money location-map phone usp-check usp-phone usp-quality envelope-o triangle-right triangle-left user home bookmark thumbs-o-up trophy suitcase building-o shield joomla building child cab facebook-official whatsapp search