Gipsputz – wichtige Informationen und Anbringung

Wem ein gutes Raumklima am Herzen liegt, der ist mit Gipsputz bestens bedient. Gipsputz trägt in jeder Wohnung zu einem guten Raumklima bei, dies liegt am relativ großen Porenanteil des Baustoffes. Überschüssige Luftfeuchtigkeit wird in den Poren gespeichert und bei niedriger Luftfeuchtigkeit wieder abgegeben. Ein weiterer Vorteil: Gipsputz trocknet und härtet sehr schnell aus, so können Putzarbeiten zügiger abgeschlossen werden. Wir zeigen, wieso sich Gips als Innenputz hervorragend eignet und was es bei der Verputzung zu beachten gibt:

Das wichtigste in Kürze:

  • Gipsputz (auch Haftputzgips genannt) schimmelt nicht
  • Gipsputz eignet sich nicht für Außenwände
  • Der Putz liegt im preiswerten Bereich
  • Dispersionsfarbe sowie Silikatfarbe eignen sich nicht für Gipsputz

1. Gipsputz Eigenschaften

Gipsputz besteht, wie der Name es auch schon vermuten lässt, aus Gips und Gesteinskörnung. Er gehört zu den mineralischen Putzen, welche Schimmelpilzen keine Lebensgrundlage bieten. Da Gipsputz jedoch Wasser aufnimmt und dadurch weich wird, ist dieser nur für den Innenbereich geeignet. Der Innenputz ist gegen Witterungseinflüsse nicht beständig und kommt daher für Fassaden nicht in Frage.

Das Bindemittel Gips hat, ähnlich wie Lehm, eine klimaregulierende Eigenschaft: Er entzieht der Luft überschüssige Feuchtigkeit und gibt diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder ab, wenn die Luft beispielsweise zu trocken wird.

Gipsputz hat zudem folgende Besonderheiten:

  • Gips ist ein anorganisches Material, schimmelt daher nicht
  • Gipsputz ist leicht zu verarbeiten, daher auch für ungeübte Heimwerker geeignet
  • Gipsputz bietet einen sehr guten Brandschutz, da er schwer entflammbar ist
  • Gipsputz bietet eine gute Wärme- und Schallschutzdämmung

Ein Nachteil von Gipsputz ist jedoch, dass er anders als Kalkputz oder Kalkzementputz nicht für Außenwände einsetzbar ist. Möchten Sie also Ihre Fassade verputzen und stellen sich schon seit längerem die Frage, ob Gipsputz oder Kalkputz, sollten Sie definitiv Kalkputz verwenden.
Im Innenbereich kann der Gipsputz überall verarbeitet werden: Küche oder Bad spielen dabei keine Rolle – einige Wasserspritzer sowie vorübergehend erhöhte Luftfeuchtigkeit hält der Gipsputz locker aus. Damit eignet sich der Gipsputz auch im Bad.

2. Gipsputz auftragen

Bevor es an die Verarbeitung des Gipsputzes geht, gilt es den Untergrund gründlich vorzubereiten.

Dieser sollte dabei folgende Eigenschaften aufweisen:

  • sauber,
  • fest und
  • trocken.

Besonders bei Gipsputz ist darauf zu achten, dass der Untergrund frei von Fett oder Öl ist, da die Flecken durch den Gips scheinen können.

Gipsputz wird im Baumarkt lose in Säcken verkauft. Beim Anmischen sind die Herstellerangaben zu beachten, da diese von Hersteller zu Hersteller variieren. Sie können einen Mörtelkübel oder einen Eimer verwenden. Zum Verrühren des Gipsputzes eignet sich ein Rührkorb, diesen können Sie im Baumarkt erwerben.

Ist der Gipsputz nach Herstellerangaben angemischt, müssen Sie diesen zügig verarbeiten, damit er nicht bindet.

3. Die Verarbeitung des Gipsputzes – darauf kommt es an!

Aufgrund seiner einfachen Verarbeitung genießt der Gipsputz auch bei ungeübten Heimwerkern große Beliebtheit.

Nun geht es an die Arbeit:

1. Nässen Sie die Wand vor dem Verputzen vor, dies sorgt für eine gleichmäßige und vollflächige Putzhaftung.

Gipsputz wird mit einem Reibebrett auf einer Wand verteilt

2. Anschließend den Gipsputz mit einem Edelstahlglätter auftragen.

Gipsputz wird mit einem Richtscheit glatt gezogen

3. Gipsputz mit einem Richtscheit glatt ziehen und mit einem Reibebrett glatt reiben.

Gipsputz wird mit einem Edelstahlglätter aufgetragen

Das Glätten des Gipsputzes entfällt, wenn dieser beispielsweise als Untergrund für Fliesen diesen soll.

Robert Müller, Malermeister

Verarbeiten Sie den Gipsputz in einem Zug, sonst sind später unschöne Ansätze zu sehen.

Weissmaler Testimonial Mann

Der Preis des Gipsputzes liegt bei rund 7-, Euro für 25 Kilogramm, somit ist er preiswert. Der Verbraucht hängt dabei von der Schichtdicke ab und liegt zwischen 3-. und 8-, Kilogramm pro Quadratmeter.

4. Gipsputz streichen

Was das Streichen angeht, ist der Gipsputz etwas problematisch, da er nicht mit allen Farbsystemen gestrichen werden kann.

Umso wichtiger ist es, den Gipsputz fachmännisch zu streichen, damit das Raumklima nicht negativ beeinflusst wird oder der Gipsputz auf das Streichen mit Rissen reagiert.

Dispersionsfarbe beispielsweise verschließt die Oberfläche des Gipsputzes, sodass die feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften von Gipsputz nicht mehr genutzt werden können. Auch zur Schimmelbildung kann es durch die Versiegelung kommen.

Auch Silikatfarbe auf Gipsputz eignet sich eher nicht, da es zwischen Gipsputz und Silikatfarbe zu einer unerwünschten Reaktion kommt: Risse im Gipsputz sind die Folge.

Damit dies jedoch nicht passiert, können Sie sich gleich Hilfe von einem Profi holen. Dieser garantiert einen fachmännischen Anstrich und sorgt dafür, dass die Wand nach dem Streichen makellos erscheint.

5. Gipsputz entfernen

Gipsputz zu entfernen ist alles andere als ein Vergnügen! Beim Entfernen erweist sich dieser als ziemlich hartnäckig. Der Putz lässt sich nur entfernen, indem Sie den Gipsputz schleifen. Dafür verwenden Sie am besten einen elektrischen Spachtel.

Einziger Nachteil: Elektrische Spachtel erzeugen Unmengen an feinem Staub. Zwar gibt es auch Maschinen mit Staubsaugeranschluss, doch dies hilft nur wenig. Daher sollten Sie beim Arbeiten keinesfalls auf eine Staubmaske verzichten, so garantieren Sie, dass kein Feinstaub in Ihre Augen oder die Atemwege gelangt.

Fazit: Gipsputz ist selbst für ungeübte Heimwerker leicht zu verarbeiten und sorgt im vertrauten Heim für ein gesundes Raumklima. Soll der Putz jedoch entfernt werden, kann es ziemlich ungemütlich werden. Hilfe können Sie sich dabei von einem Profi holen. Der garantiert eine fachgerechte Entfernung des Gipsputzes und sorgt dafür, dass die Wand nicht beschädigt wird.

Wussten Sie schon, dass Weissmaler deutschlandweit unterwegs ist? Ob in Bonn, Nürnberg oder Rostock. Wir sind für Sie da.

 

Gipsputz – wichtige Informationen und Anbringung

Das könnte Sie auch interessieren

info roll block monitor arrow-swing money location-map phone usp-check usp-phone usp-quality envelope-o triangle-right triangle-left user home bookmark thumbs-o-up trophy suitcase building-o shield joomla building child cab facebook-official whatsapp search